Hauptseite der Diakonie Neuendettelsau Startseite

Laurentius-Cup 2017/18 – Vorrunde

Eine leistungsdichte Runde mit klugen, aber auch unerklärlichen Ereignissen:

Am 21.12.2017 wurde die Vorrunde um den Laurentius-Cup im Hallenfußball ausgespielt. Die 10 Teams traten in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften gegeneinander an. Im Teilnehmerfeld der Vorrunde versammelten sich Mannschaften der Realschule und des Gymnasiums. Schon zu Turnierbeginn wurde die enorme Leistungsdichte deutlich, die 8a/b/c musste sich nur mit 0:2 der 10a/b geschlagen geben. Zudem hatten viele Teams wenige bis gar keine Auswechselspieler, was ein kluges taktisches Vorgehen und einen sinnvollen Umgang mit den Kraftreserven zur Folge hatte.

Es gab viele knappe Ergebnisse, beispielsweise schlug die Q11 I die Q11 II nur knapp mit 3:2, obwohl es recht schnell 3:0 gestanden hatte. Die Mannschaft der Q12 II fiel durch einen besonders modischen Trikotsatz samt Beflockung auf, die 9c hingegen hatte die lautstärkste Fangruppierung hinter sich. Anerkennung gebührt dem Team der 8a/b/c, welches sich mit einem Sieg über die 10c sowie einem Unentschieden gegen die Q12 I, deren Kraftreserven waren zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich erschöpft, für die Zwischenrunde qualifiziert hat. In der Gruppe I sicherte sich die Mannschaft 10Mix den Gruppensieg vor der Q12 I und der 10a/b. Die 10a/b konnte ihr letztes Spiel aufgrund unerklärlicher Schwächeanfälle, ein Geflecht von hanebüchenen Erklärungen wurde angeführt, nicht bestreiten.  In der Gruppe 2 setzte sich die 9c etwas überraschend als Gruppensieger durch, sie gewann gegen den direkten Vergleich gegen die Q11 I. Moritz im Tor der 9c war für die Q11 einfach nicht zu überwinden. Platz drei und vier sicherten sich die 10RS und die Q11 II, letztere hat noch deutlich Potential nach oben.

Nach fairen, ansehnlichen und hochklassigen Spielen mit reichlich Toren sind also die Teams der 10Mix, Q12 I, 10a/b, 8a/b/c, 9c, Q11 I, 10RS und der Q11 II in die Zwischenrunde eingezogen. Diese wird am Mittwoch, den 07.02.2018, ausgetragen und die besten vier Mannschaften ziehen in die Endrunde ein. Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Schüler freuen! Einen Dank möchte ich noch den Kollegen der Sportfachschaft für die Vorbereitung, Unterstützung und ihre Schiedsrichtertätigkeit und den Mädels von der Turnierleitung aussprechen. Auf ein Wiedersehen in der Zwischenrunde!  

Matthias Goßmann